Skip to content

Roulette Spielregeln

Roulette, dessen Erfindung wohl auf den französischen Mathematiker Blaise Pascal zurückgeht, gilt heute als das in Casinos meistverbreitete Glücksspiel der Welt und zugleich als eines der beliebtesten. Dies verwundert umso mehr, als die Regeln mitunter ziemlich kompliziert und komplex sind. Mittlerweile kann man auch online Roulette spielen, das von zahlreichen Onlineplattformen angeboten wird.

Die Spielvarianten

Grundsätzlich wird beim Roulette zwischen zwei Varianten unterschieden, die allerdings kaum voneinander abweichen. Die französische Version wird an einem Tisch, welcher von vier Croupiers überwacht wird, gespielt. In der Mitte des Tisches befindet sich ein Tableau mit Zahlen, auf dem man seine Einsätze machen kann. Die dortigen Zahlen sind die, die auch auf dem Kessel (Roulettmaschine), der sich an einem der Enden des Tisches befindet, zu finden sind. Dieser bewegt sich mittels einer drehbaren Scheibe, auf der 36 Zahlen, abwechselnd schwarz und rot, abgebildet sind. Außerdem gibt es eine einzelne grüne Zahl, die mit der Nummer „0“ gekennzeichnet ist. Mithilfe einer kleinen Kugel, die sich bis zu ihrem Stillstand in dem Kessel dreht, wird dann die Gewinnzahl ermittelt. Bei der amerikanischen Variante sind sowohl die Zahlen anders angeordnet als auch eine weitere Zahl, die „00“, vorhanden.

Spielprinzip

Gewinner ist derjenige Spieler, der dem Croupier vor Beginn des Spiels verraten kann, auf welcher Zahl bzw. Farbe die Kugel nach Beendigung des Spiels auf der Drehscheibe landen wird. Nachdem der Croupier die Worte „Faites vos jeux!“ („Machen Sie Ihr Spiel!“) gesprochen hat, dürfen die Spieler ihre Jetons bis zur Aufforderung „Rien ne va plus“ („Nichts geht mehr“) setzen. Nachdem die Kugel zum Stillstand gekommen ist, werden Farbe und Zahl genannt, auf die diese gelandet ist.

Einsatzmöglichkeiten

Einsätze können auf verschiedene Szenarien platziert werden. Am häufigsten wird auf eine der drei Farben oder auf eine einzelne Zahl gesetzt. Es gibt „Rouge“ (Rot), „Noir“ (Schwarz), „Pair“ (Gerade), „Impair“ (Ungerade), „Passe“ (Hoch) sowie „Manque“ (niedrig). Für diese werden Gewinne von 1:1 ausbezahlt. Setzt man hingegen nur auf eine einzige der Zahlen, winkt sogar ein Gewinn von 35:1. Des Weiteren sind Einsätze auf einen „Split“, also auf zwei benachbarte Zahlen, möglich, die wiederum einen Gewinn von 17:1 versprechen. Das Wetten auf „Colonnes“ (Kolonnen) sowie auf „Douzaines“ (Dutzende) ergibt einen 2:1 Gewinn. Kolonnen sind jeweils die dritten Zahlen einer Reihe, wie 1, 4 7, 10 usw. Für ein „Carré“ (vier angrenzende Nummern) und ein „quatre premiers“ (die ersten Vier) gibt es 7:1. Zusätzlich kann auf eine Querreihe von Zahlen oder auf die ersten drei Zahlen einer Reihe, zu einer Gewinnchance von 11:1, gesetzt werden.

Testen Sie Ihr Roulette Verständnis und spielen Sie mit uns im Casino Club. Die kostenlose Software können Sie sich hier herunterladen.

Schreibe einen Kommentar